Weihnachtsgeschenk für Kirchengemeinden

Hof.  Es ist wie ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für einige Kirchengemeinden im evangelischen Dekanat Hof: Zum 1. März nächsten Jahres erhalten sie wieder einen eigenen Pfarrer. Konrad Aller heißt der neue Töpener Pfarrer. Der Theologe ist momentan Vikar an der Lutherkirche in Bayreuth. Mit seinem Kommen geht für die Kirchengemeinden Isaar, Münchenreuth und Töpen eine über zweieinhalbjährige Wartezeit zu Ende.  Ende Juli 2018 war dort Pfarrer Gerhard Schneider in den Ruhestand gegangen.

Freuen können sich auch die Mitglieder der Kirchengemeinden Kautendorf und Tauperlitz. Sonja Ruf tritt als neue Pfarrerin ihren Dienst Anfang März 2021 an. Die Theologin ist gegenwärtig Vikarin in Nittendorf bei Regensburg. Ende April dieses Jahres war der bisherige Pfarrer Frank Knausenberger nach Sachsen bei Ansbach gewechselt.  

Konrad Aller und Sonja Ruf werden am Sonntag, 14. März 2021 um 10.00 Uhr in der Hofer St. Michaeliskirche durch Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner (Bayreuth) zum geistlichen Amt ordiniert. Ihnen werden damit die Rechte und Pflichten für den Pfarrberuf übertragen.  

Von ihrem Pfarrer Abschied genommen haben zwei Kirchengemeinden im Dekanat. Nach sieben Jahren in Döhlau und der Hofer Auferstehungskirche geht nun Pfarrer Franz Giegold zum Jahresende in den Ruhestand. Dekan Günter Saalfrank unterstrich beim Verabschiedungsgottesdienst in der Auferstehungskirche, dass dem scheidenden Geistlichen Besuche sehr am Herzen lagen. Über das Dekanat hinaus habe er sich als Sportbeauftragter im Kirchenkreis Bayreuth und im landeskirchlichen Sportarbeitskreis engagiert. Auch die Vertrauensleute von Döhlau und der Hofer Auferstehungskirche, Uwe Laugisch und Sabine Tauscher, sowie Pfarrer Dieter Knihs (Auferstehungskirche) würdigten den Dienst von Pfarrer Franz Giegold. 

                  

Fotos: Dekanat Hof