Oberkirchenrat: Trotz zurückgehender Zahlen ist Kirche in der Gesellschaft präsent

Bildrechte: beim Autor
Hof. Christen sollten nicht am Vergangenen hängen bleiben, sondern nach vorne schauen. Dazu hat Oberkirchenrat i.R. Detlef Bierbaum beim zentralen Gottesdienst am Reformationstag in der Hofer St Michaeliskirche aufgerufen. Angesichts zurückgehender Zahlen brauche es in der Kirche „viele Menschen mit reformatorischer Freiheit, die nicht danach fragen, was einmal war, sondern was zukünftig sein könnte.“ 

Evangelische Christen feiern Reformationstag

Bildrechte: beim Autor
Hof.  Zu einem zentralen Gottesdienst am Reformationstag lädt das evangelische Dekanat am kommenden Sonntag, 31. Oktober 2021 um 19.30 Uhr in die Hofer St. Michaeliskirche ein. Die Predigt hält Oberkirchenrat i.R. Detlev Bierbaum (Kulmbach), der langjährige  Abteilungsleiter für gesellschaftsbezogene Dienste im Landeskirchenamt in München. Der Gottesdienst am Gedenktag der Reformation steht unter dem Thema „Reformation contra Resignation“

 

Livestream zum Festgottesdienst um 19.30 Uhr: https://www.youtube.com/watch?v=fYVgMr7bQAw

 

 

Neuer Prädikant eingeführt

Bildrechte: beim Autor
Hof. Mit Klaus Hänel hat sich der Kreis erweitert, die im evangelischen Dekanat Hof ehrenamtlich im Predigtdienst tätig sind. Dekan Günter Saalfrank führte in der Hofer St. Lorenz-Kirche
den neuen Prädikanten in sein Amt ein. „Ehrenamtlich Tätige sind eine Bereicherung und wichtige Ergänzung im Dienst der Verkündigung – mit einem eigenen Stil“, unterstrich Saalfrank. In ihren Predigten müssten sie nicht akademisch ausgebildete Verkündiger kopieren, sondern sollten eigene Berufs- und Lebenserfahrungen einfließen lassen.

Hauptamtlicher evangelischer Seelsorger für Hofer Justizvollzugsanstalt

Bildrechte: beim Autor
Hof. Erstmals bekommt die Justizvollzugsanstalt Hof einen hauptamtlichen evangelischen Seelsorger. Pfarrer Wolfram Lehmann übernimmt ab 1. November 2021 diese Aufgabe. Für den 57-jährigen Theologen ist es kein völliges Neuland. Er war bisher schon als nebenamtlicher Seelsorger im Hofer Gefängnis tätig. Neu ist für ihn die Betreuung der Menschen in der Einrichtung für Abschiebungshaft, um die die Justizvollzugsanstalt erweitert wurde und die nun mit 150 Plätzen ihre Arbeit aufnimmt. Lehmann, der bisher als Springer Vertretungsaufgaben im Dekanat Hof wahrnahm, ist Ansprechpartner für Inhaftierte und Mitarbeitende der Justizvollzugsanstalt.

Pfarrer Moßdorf bleibt in Leupoldsgrün

Bildrechte: beim Autor
Leupoldsgrün. Bei einem Abendgottesdienst in Leupoldsgrün wurde Pfarrer Jonas Moßdorf offiziell  als Seelsorger für die Kirchengemeinde eingeführt. Seit März 2017 hatte er die Pfarrstelle vertreten, die mit einem Auftrag in der Altenheimseelsorge verbunden ist. Zum 1. März letzten Jahres wurde dem Theologen die Stelle offiziell übertragen. Coronabedingt und wegen einer Elternzeit fand die Einführung erst jetzt statt. Dekan Günter Saalfrank freute sich, dass der Geistliche nicht gleich nach wenigen Jahren wieder die Koffer gepackt, sondern sich entschieden hat, zu bleiben: „Freilich nicht auf Dauer, sondern für die nächste Zeit.“