Dekan Günter Saalfrank feiert ein Lebensfest

Hof, 5. Februar 2016. Zu seinem 60. Geburtstag gratulierten Dekan Günter Saalfrank zahlreiche Gäste aus Kirche, Politik und gesellschaftlichem Leben. In ihrer Ansprache in der St. Michaeliskirche wünschte Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner Gottes Segen zu seinem "Lebensfest" - denn Zeit für ein Dienstjubiläum oder gar die Verabschiedung in den Ruhestand sei ("Gott sei dank") noch nicht. Ein Lebensfest, das mit großer Dankbarkeit verbunden ist, denn für Günter Saalfrank sei es nicht selbstverständlich, den 60. Geburtstages zu feiern - ist doch sein Vater bereits mit 59 Jahren gestorben.

Greiner erinnerte daran, wie wichtig andere Menschen in Saalfranks bisherigen Leben gewesen seien: allen voran die Großmutter, aber auch ein Freund des Vaters, die Familie und viele andere. "Ihr seid alle wichtig für Günter Saalfrank!", sagte sie zu seinen Weggefährten, die zahlreich zu der Andacht in die St. Michaeliskirche gekommen waren. Einige von ihnen  - die Pfarrerinnen und Pfarrer des Dekanatsbezirks sowie Mitarbeiter des Kirchengemeindeamts - überraschten ihn mit einem Spontanchor (Bild 3). An die Andacht schloss sich ein Empfang im Gemeindehaus an, bei dem Vertreter aus Kirche und öffentlichem Leben sowie weitere Weggefährten Saalfranks Grußworte (Foto 2) sprachen. Das Schlusswort gebührte dem Jubilar: "Ich bin gespannt auf das, was Gott noch mir mir vor hat", sagte er. Das erste Bild zeigt ihn mit seiner Frau Gudrun.