Beten zwischen Bierkrügen - Gottesdienst im Wirtshaus

Bild GumpertsreuthErst beten - dann den Schweinebraten genießen. Das ist alle 14 Tage im 60-Einwohnerdorf Gumpersreuth bei Hof möglich. Denn dort wird in einem kleinen Wirtshaus regelmäßig auch Gottesdienst gefeiert. Beten zwischen Bierkrügen:
Das könnte auch den einen oder die andere neugierig machen, die sonst die Kirchentüren eher nicht öffnen, quasi ein niedrigschwelliges Angebot, sagt Dekan Günter Saalfrank. Auch er genießt die Atmosphäre in Gumpersreuth. Hören Sie den ganzen Bericht von Annerose Zuber hier. Die Redakteurin des Bayerischen Rundfunks hat uns freundlicherweise ihren Text und das Bild zur Verfügung gestellt.