Weiß wird neue Projektstellen-Leiterin

Regnitzlosau. Sarah Maria Weiß heißt die neue Leiterin der Projektstelle "Jugendarbeit und Extremismusprävention" in Regnitzlosau. Die Sozialpädagogin tritt am 1. November die Nachfolge von Jennifer Berneuther an, die im September eine neue berufliche Tätigkeit in Bayreuth übernahm. “Ich freue mich auf die vielfältige Aufgabe und die Begegnung mit Jugendlichen”, erklärt  die neue Projektstellen-Leiterin.

Sarah Maria Weiß kennt die Region gut. Sie wuchs in Feilitzsch auf und besuchte in Hof die Realschule. In Trogen war sie ehrenamtlich in der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit tätig. Nach dem Besuch der Fachoberschule in Bayreuth studierte sie in Nürnberg soziale Arbeit. Bis Frühjahr dieses Jahres war sie für soziale Projekte mit Jugendlichen im ostafrikanischen Tansania zuständig.

Die im Jahr 2013 ins Leben gerufene Projektstelle “Jugendarbeit und Extremismusprävention” wird gemeinsam getragen vom Dekanat Hof, der evangelischen Kirchengemeinde Regnitzlosau, der politischen Gemeinde Regnitzlosau sowie vom Landkreis Hof.  Alle Beteiligten sind nach den Worten des Hofer Dekans Günter Saalfrank sehr froh, dass die Stelle nach kurzer Zeit kompetent wieder besetzt werden konnte.