Wie Kirche auf das Corona-Virus reagiert

Hof. Zu einem besonnenen Verhalten angesichts des Corona-Virus ruft der bayerische Landesbischof Heinrich Beford-Strohm auf. "Als Christen leben wir nicht aus der Angst, sondern aus dem Vertrauen", schreibt er in einem Brief, der am Sonntag in allen evangelischen Gottesdiensten im Freistaat verlesen wird. Bei allen notwendigen Vorsichtsmaßnahmen wüssten Christen: "Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit." Das sei die beste Voraussetzung, um jetzt das Richtige zu tun, um Gefahren für die Zukunft zu vermeiden.

Erste Fahrt mit dem Fastenbus

Als Mehrwert für die Busnutzer in der Fastenzeit gilt folgendes Angebot: Die Fastentickets können nach der Fastenzeit eingelöst werden im Cafè Vetter (Stück Torte oder Kuchen) oder im Central-Kino (Popcorn und Getränk bei Kinobesuch).

Dem Klimaschutz den Marsch geblasen

Hof.-Dem Klimaschutz den Marsch geblasen hat der Posaunenchor der Lutherkirche unter Leitung von Hanno Schnabel. Als Auftakt in die Fastenzeit und zum Start des Fastentickets (50 Euro), das 7 Wochen lang frei übertragbar und ohne zeitliche Einschränkungen von Aschermittwoch bis Karsamstag gültig ist, bespielten sechs Bläser sowohl mit fetzigen swingenden Stücken als auch ruhigen Feierabendliedern die Linie 3 von Sonnenplatz bis Krötenhof und zurück, während draußen die gewohnten Hofer Viertel vorbei zogen - aber ganz anders wirkten, diesmal mit Musik drin!

Seiten

Subscribe to Evangelisches Dekanat Hof RSS