Mahnwachen für das Klima

Hof. Vor der Hofer St. Michaeliskirche finden bis Weihnachten jeweils am Freitag um 14:00 Uhr Mahnwachen für das Klima statt. Veranstaltet werden sie vom Bund Naturschutz (BN) mit Unterstützung des evangelischen Dekanats. Bei der ersten Mahnwache rief Ulrich Scharfenberg von der BN- Kreisgruppe Hof die politisch Verantwortlichen in der Region zu konsequenten klimafreundlichen Maßnahmen auf. Dekan Günter Saalfrank warnte davor, nur Forderungen an andere zu stellen: „Wer mit dem Finger auf andere zeigt, übersieht leicht, dass mindestens drei Finger auf einen selbst weisen.“  Wichtig sei, auch das eigene Verhalten zu überprüfen und zu verändern.  Saalfrank zufolge bedeutet der Einsatz für das Klima bedeutet nicht, „dass dadurch Lebensgenuss und Lebensfreude auf der Strecke bleiben“. Sicher sei es mit manchen Veränderungen verbunden. Doch es führe auch zu neuen Entdeckungen und Erfahrungen. Unser Bild zeigt BN-Vorsitzenden Scharfenberg (links) und Dekan Günter Saalfrank (zweiter von links) mit Teilnehmern der Mahnwache.

Foto: Dekanat Hof