Kirchenvorstände wurden eingeführt -Neue Leitungsgremien in Gemeinden-

Hof. Die neuen Leitungsgremien der evangelischen Kirchengemeinden wurden am kommenden Sonntag, den 1. Advent eingeführt. 226 Frauen und Männer werden in den nächsten sechs Jahren die Geschicke der 26 Kirchengemeinden im Dekanat Hof leiten. Die neuen Kirchenvorstände sind zuständig insbesondere für grundsätzliche Fragen des kirchlichen Lebens, dem Haushalt sowie die Anstellung von Mitarbeitenden. 

Vielen der 226 Mitglieder der Kirchenvorstände ist die Arbeit in den Leitungsgremien nicht fremd. 142 von ihnen arbeiteten schon in der letzten Periode mit. 84 sind neu im Kirchenvorstand. Insgesamt gehören den Leitungsgremien 106 Frauen und 120 Männer an. Jüngstes Mitglied ist der 18-jährige Andreas Scharf aus Hof. Er arbeitet im Kirchenvorstand Hof-St. Michaelis mit. Ältestes Mitglied eines Leitungsgremiums ist die 78-jährige Ingeborg Buchta, die erneut in den Kirchenvorstand Hof-St. Lorenz gewählt wurde. 

Die neuen Kirchenvorstände wurden am 21. Oktober 2018 gewählt. Je nach Größe der Gemeinden wurden noch weitere Mitglieder berufen. 

Mit der Einführung der neuen Kirchenvorstände endet auch die Amtszeit der bisherigen. So wurden am 1. Advent langjährige Mitarbeitende verabschiedet. Jeweils 42 Jahre gehörten dem Kirchenvorstand an: Die frühere Heimleiterin Erika Pöllmann in der Hofer Auferstehungskirche und  der frühere Industriekaufmann Günter Schuh aus der Kirchengemeinde St. Lorenz in Hof.