Hof: Gottesdienst zeitgleich analog und digital

Hof. Auf zweifache Weise können Interessierte ab kommenden Sonntag Gottesdienste in der Hofer St. Michaeliskirche miterleben: Zum einen direkt im Gotteshaus, zum anderen als Livestream im Internet. Dieses neue Angebot „Gottesdienst – analog und digital“ hängt dem Hofer Dekan Günter Saalfrank zufolge insbesondere mit den strengen Auflagen zusammen, unter denen öffentliche Gottesdienste wieder gefeiert werden können: „Angesichts der strikten Vorgaben wie den Abstandsregeln können in Oberfrankens größter evangelischer Kirche mit über 1.500 Sitzplätzen nur knapp 70 Personen den Gottesdienst besuchen.“ Zudem veränderten die Auflagen auch den Charakter der Feier. „Mit Mundschutz, Sicherheitsabstand und kaum Liedern entsteht nur bedingt ein Gemeinschaftsgefühl“, so Saalfrank. Außerdem gebe es Menschen, die aus Sorge um ihre Gesundheit kaum in ein Geschäft oder eine Kirche gingen.

Erfahrungen mit Online-Übertragungen konnte die Hofer Kirchengemeinde in der Corona-Krise machen. Seit 22. März strahlte sie sonntags live via Internet eine Andacht aus dem Gotteshaus aus. Über 11.000 Zugriffe verzeichneten inzwischen zusammen die einzelnen gottesdienstlichen Angebote.

Beim ersten öffentlichen Gottesdienst in der Hofer Michaeliskirche, der nach den coronabedingten Einschränkungen am Sonntag, 10. Mai um 9.30 Uhr gefeiert wird, wirken Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner (Bayreuth), Dekan Günter Saalfrank und Pfarrerin Anette Jahnel mit. Digital kann er unter www.dekanat-hof.de live mitverfolgt werden.