Gemeinsame Anzeigenkampagne zur Kirchenvorstandswahl - Dekanate rühren Werbetrommel für Urnengang am 21. Oktober

Hof. Mit einer gemeinsamen Anzeigenkampagne in der Frankenpost und dem Anzeigenblatt "Blickpunkt" werben die evangelischen Dekanate Hof, Münchberg und Naila  für die Kirchenvorstandswahl am 21. Oktober.  Bekannte und unbekannte Personen aus der Region erklären in kurzen Statements, warum sie ihre Stimme abgeben. Neben Landrat Dr. Oliver Bär, Schulamtsdirektor Reiner Frank, Kreisbäuerin Karin Wolfrum äußern sich unter anderem der Hofer Wärschtlamo Marcus Traub sowie Landwirt Bruno Rauh, der durch die TV-Serie "Bauer sucht Frau" einem großen Publikum bekannt wurde. 

"Die Wahl ist Ausdruck gelebter Demokratie in der Kirche", betont der Hofer Dekan Günter Saalfrank. Deshalb rührten die drei Dekanate die Werbetrommel für den kirchlichen Urnengang, der eine Woche nach der Landtagswahl stattfindet. Die zu wählenden Leitungsgremien in den Kirchengemeinden nähmen wichtige Aufgaben wahr: Sie bestimmen den Kurs ihrer Gemeinde und entscheiden über Finanz- und Personalfragen.

Fast 75.000 Wahlberechtigte sind in den drei Kirchenbezirken aufgerufen, die Kirchenvorstände neu zu bestimmen. Die Wahl steht unter dem Motto "Ich glaub.Ich wähl."