„Gelobtes Eis-Land“

Hof. 40 Jahre mussten die Hofer auf ein Dach über dem Eisstadion warten. Bei der Einweihung der neuen überdachten Eissportanlage verglich deshalb Dekan Günter Saalfrank diese lange Zeit mit der vier Jahrzehnte dauernden Wanderung der Israeliten durch die Wüste. Im gelobten Land hatten sie ein Dach über dem Kopf. „In Hof ist nun endlich das gelobte Eis-Land da“, meinte der Dekan.

Das schützende Dach leistet dem Theologe zufolge auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, weil weniger Energie verbraucht wird: „Im gelobten Eis-Land wird auch auf das Klima geachtet.“ Sport zu treiben und die Schöpfung zu bewahren, müssten keine Gegensätze sein. Im Gegenteil: „Beides lässt sich gut verbinden: Spaß zu haben und auf Gottes gute Schöpfung zu achten.“