Evangelische bekommen Post mit Wahlunterlagen

Hof. Über 39.000 Wahlberechtigte im evangelischen Dekanat Hof erhalten in den kommenden zwei Wochen die Unterlagen für die Kirchenvorstandswahlen am 21. Oktober. In den 26 Gemeinden des Kirchenbezirks werden Dekan Günter Saalfrank (Hof) zufolge rund 160 Kirchenvorsteher neu gewählt. 323 Kirchenmitglieder stellen sich zur Wahl. Sie steht unter dem Motto „Ich glaub. Ich wähl“. Offiziell beginnt die Aussendung der Wahlbriefe am Montag, 17. September. Erstmals werden – so der Dekan – in den Kuverts bereits die Unterlagen für eine Briefwahl mit den speziellen Kandidaten-Listen der eigenen Gemeinde verschickt. Wie bisher üblich könnten die Gemeindemitglieder aber auch mit dem zugesandten Wahlschein in ihr örtliches kirchliches Wahllokal gehen und dort ihre Kreuzchen machen. Wahlberechtigt sind alle getauften Evangelischen ab 16 Jahre. Jugendliche, die konfirmiert sind, können bereits mit 14 Jahren zur Wahl gehen. Je nach Größe der Gemeinde sind drei bis zwölf Mitglieder im Kirchenvorstand. Die Gemeinden können noch weitere Mitglieder in das Gremium berufen, das die Gemeinde leitet. Die Amtszeit der neu gewählten Kirchenvorstände dauert sechs Jahre.