Die Bibel als „Navi fürs Leben“

Hof. Die Bibel als „Navi fürs Leben“ – so beschrieben Kaplan Sebastian Schiller und Dekan Günter Saalfrank beim ersten Hofer Autogottesdienst die Heilige Schrift. Sie gebe Wegweisung und Orientierung für den Alltag, betonten die Geistlichen bei der ökumenischen Feier auf dem Volksfestplatz, bei der die Autositze zur Kirchenbank wurden und die Predigt das Autoradio kam. Auch eine Orgel kam zum Einsatz:Georg Stanek spielte auf der weltweit einzigen Open-Air-Konzertorgel, die auf einem LKW montiert ist. Möglich wurde der Autogottesdienst durch die Nutzung der Übertragungstechnik des Central-Kinos Hof, dem Betreiber des Autokinos auf dem Volksfestplatz. Dekan Saalfrank ist zudem dankbar für die Unterstützung der Firma Langgärtner in Hof sowie der Stadt Hof, wie von Mitarbeitenden der Freiheitshalle.