Deutsch-deutsche Perlenhochzeit gefeiert

Plauen/Hof. Christen aus Plauen und ihrer Partnerstadt Hof haben mit einem Gottesdienst in der Plauener St. Johanniskirche an die Wiedervereinigung vor 30 Jahren erinnert. Bei der Feier wirkten die beiden Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (Plauen) und Eva Döhla (Hof) mit. In einer Dialogpredigt verglichen Superintendentin Ulrike Weyer und ihr Hofer Kollege, Dekan Günter Saalfrank, die deutsch-deutsche Einheit mit einer Hochzeit. So werde nun das 30-jährige Ehejubiläum begangen, die Perlenhochzeit. „Wie in einer Ehe ist auch im deutsch-deutschen Miteinander der lange Atem von Nöten“, betonte Saalfrank. Superintendentin Weyer unterstricht, dass es Räume, Orte und Zeiten brauche „um einander zuzuhören, sich die Lebensgeschichten zu erzählen und dem Anderen als wertvollen Menschen zu begegnen“. Schließlich soll es – so die beiden leitenden Geistlichen - eine gute Perspektive für das deutsche-deutsche Miteinander geben.

Foto: Weyer